Tinder testet “Swipe increase” bei hoher Aktivit?t. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Tinder testet “Swipe increase” bei hoher Aktivit?t. Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Archivmeldung vom 17.11.2018

Bitte beachten Sie, dass perish Meldung den stay der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Ver?ffentlichung in the morning 17.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit ver?nderte Sachverhalte bleiben daher unber?cksichtigt.

Bild: rawpixel, unsplash

Tinder testet in den American derzeit ein neues In-App-Erlebnis, das als “Swipe Surge” bezeichnet wird und dem individual Benachrichtigungen sendet, wenn gerade einige andere Nutzer in seiner Umgebung in der Smartphone-Anwendung aktiv sind. Mit der neuen Funktion sollen reale Activities wie Musikfestivals, Partys und Feiertage besser zum relationship genutzt werden.

Studies bereits in 2016

Eigenen Angaben nach wurde das Senden von Push-Benachrichtigungen bereits 2016 getestet, um individual ?ber perish Anstiegszeiten der Nutzung zu informieren. Sie erhielten zudem fast 20 Prozent mehr “Swipes” zur rechten Seite als sonst. Die Wahrscheinlichkeit, eine Nachricht zu erhalten, war laut Tinder ebenfalls 2,6 Mal h?her. Nun sollen diese Push-Benachrichtigungen generell zum Einsatz kommen.

Wenn ungew?hnlich viele Benutzer perish software in einem bestimmten Bereich verwenden, teilt Tinder den in der N?he befindlichen Personen dies mitPersonen, perish durch die Antwort auf eine der neuen Push-Benachrichtigung an dem “Surge” teilnehmen, werden einem “TechCrunch”-Bericht zufolge dann an die Spitze der Match-Warteschlange gestellt, und Tinder zeigt ihnen an, wer gerade in der Anwendung aktiv ist. Continue reading